Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Verfassungsgeschichte

 

Lebenslauf und wissenschaftlicher Werdegang

Forschungs- und
Lehrschwerpunkte

Veröffentlichungen


  Prof . Dr. Wolfgang März


Lebenslauf und wissenschaftlicher Werdegang:

  • geboren 1955 in Augsburg
  • aufgewachsen in Burghausen/Obb., dort 1974 Abitur
  • 1974-1976 Wehrdienst
  • Studium der Rechtswissenschaft, der Neueren Geschichte und der Philosophie an den Universitäten München (1976-1979) und Tübingen (1979-1983)
  • 1981 Erste juristische Staatsprüfung in Tübingen
  • 1983-1996 Wissenschaftliche Hilfskraft/Wissenschaftlicher Angestellter/Wissenschaftlicher Assistent an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen / Lehrstuhl für Öffentliches Recht VII (Prof. Dr. Wolfgang Graf Vitzthum)
  • 1983-1984 Promotionsstipendium (Rechtswissenschaft) der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 1988 Promotion in Tübingen mit einer verfassungsrechtlichen Arbeit ("Bundesrecht bricht Landesrecht"), 1989 mit dem Heinz-Meier-Leibnitz-Preis des Bundesministers für für Bildung und Wissenschaft ausgezeichnet
  • 1996 Habilitation in Tübingen mit einer verfassungsgeschichtlichen Arbeit ("Die Diktatur des Reichspräsidenten"), Verleihung der venia legendi für Öffentliches Recht und Ernennung zum Privatdozenten
  • Sommersemester 1996 Vertretung eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Düsseldorf
  • Wintersemester 1996/97 Vertretung eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Kirchenrecht und Rechtsphilosophie (Prof. Dr. Hollerbach) an der Juristischen Fakultät der Universität Freiburg i.B.
  • Sommersemester 1997 Privatdozent an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen
  • Wintersemester 1997/98 und Sommersemester 1998 Vertretung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie (vorm. Prof. Dr. Jeand'Heur) an der Juristischen Fakultät der Universität Rostock
  • seit 1.12.1998 o. Professor in Rostock

 

Forschungs- und Lehrschwerpunkte:
  • Staatsrecht, vor allem Staatsorganisationsrecht (Bundesstaat, Demokratie)
  • Bezüge des Staatsrechts zum Völker- und Europarecht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Verfassungsgeschichte der Neuzeit, vor allem 18.-20. Jahrhundert
  • Allgemeine Staatslehre

 

Veröffentlichungen:
  • Das Grundrecht der Petitionsfreiheit (mit W. Graf Vitzthum), JZ 1985, S. 809-817
  • Petitionsausschüsse in Bund und Ländern (mit W. Graf Vitzthum), in: U. Kempf / H. Uppendahl (Hrsg.), Ein deutscher Ombudsman. Der Bürgerbeauftragte von Rheinland-Pfalz, 1986, S. 209-228
  • Die Standortvorsorgeplanung für Kraftwerke in Baden-Württemberg (mit W. Graf Vitzthum), VBlBW 1987, S. 321-329, 364-374, 404-411
  • Bundesrecht bricht Landesrecht. Eine staatsrechtliche Untersuchung zu Artikel 31 des Grundgesetzes (Jur. Diss. Tübingen 1988), 1989 (Tübinger Schriften zum Staats- und Verwaltungsrecht, Bd. 1)
  • "... nach rückwärts als Aufhebung, nach vorwärts als Sperre". Eine verfassungsgeschichtliche Miniatur zum Recht des Ausnahmezustands im Bundesstaat der Weimarer Republik, in: J. Heideking/G. Hufnagel/F. Knipping (Hrsg.), Wege in die Zeitgeschichte. Festschrift zum 65. Geburtstag von Gerhard Schulz, 1989, S. 101-122
  • Baden-Württemberg in der Zwischen-Länder-Zusammenarbeit (mit W. Graf Vitzthum), in: H. Klatt (Hrsg.), Baden-Württemberg und der Bund (Schriften zur politischen Landeskunde Baden-Württembergs, 15), 1989, S. 147-174
  • Der Petitionsausschuß (mit W. Graf Vitzthum), in: H.-P. Schneider / W. Zeh (Hrsg.), Parlamentsrecht und Parlamentspraxis in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch, 1989, S. 1215-1238
  • Bundeswehr in Somalia. Verfassungsrechtliche und verfassungspolitische Überlegungen zur Verwendung deutscher Streitkräfte in VN-Operationen, 1994 (Tübinger Schriften zum Staats- und Verwaltungsrecht, Bd. 21) (140 S.)
  • Der Richtungs- und Methodenstreit der Staatsrechtslehre, oder der staatsrechtliche Antipositivismus, in: K. W. Nörr / B. Schefold / F. Tenbruck (Hrsg.), Geisteswissenschaften zwischen Kaiserreich und Republik. Zur Entwicklung von Nationalökonomie, Rechtswissenschaft und Sozialwissenschaften im 20. Jahrhundert, 1994, S. 75-133
  • Restitutionsausschluß. Berliner Liste 3, Verfahrensbeteiligung, Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetz (mit W. Graf Vitzthum), 1995 (Tübinger Schriften zum Staats- und Verwaltungsrecht, Bd. 28) (288 S.)
  • Anm. zu BGH vom 9.11.1995 - III ZR 226/94 [Umfang der Entschädigung bei Wiedereinweisung Obdachloser], JR 1998, S. 111-113
  • Bearbeitung von Art. 30 und 31 GG, in: H. v. Mangoldt/F. Klein/C. Starck (Hrsg.), Das Bonner Grundgesetz, 4. Aufl., Bd. II: Art. 20-78, 2000, S. 805-926
  • 80 Jahre demokratische Kommunalverfassung in Rostock, JuS 2000, S. 414 ff.
  • Das Parlamentarische Untersuchungsausschussgesetz. Reform an den Grenzen des Verfassungsrechts, in: Wolfgang März (Hrsg.), An den Grenzen des Rechts. Kolloquium zum 60. Geburtatag von Wolfgang Graf Vitzthum, 2003, S. 43-77
  • Das 5. FAG-Änderungsgesetz. Verfassungsrechtliche Probleme des kommunalen Finanzausgleichs in Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin (Städte- und Gemeindetag Mecklenburg-Vorpommern e.V.) 2004
  • Bearbeitung von Art. 30 und 31 GG, in: H. v. Mangoldt/F. Klein/C. Starck (Hrsg.), Das Bonner Grundgesetz, 5. Aufl., Bd. II: Art. 20-82, 2005
  • Landesverfassungsgericht und Bundesverfassungsgericht – Konkurrenz oder Kooperation beim Grundrechtsschutz?, in: Harald Koch (Hrsg.), Recht zwischen Verfahren und materieller Wertung. Rostocker Abschieds- und Antrittsvorlesungen 1999-2004, 2005, S. 93-123
  • Die Verfassungsentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern, JöR N.F. 54 (2006), S. 175-306
  • Wann dient der Tod dem Leben? Das Recht auf Leben und der finale Rettungsabschuß nach dem Luftsicherheitsgesetz, in: Traditio et Innovatio. Forschungsmagazin der Universität Rostock, 11. Jg. 2006, Heft 1: Recht und Religion, S. 24-29
  • Verwaltungsreform ohne Regionalkreise. Zum Urteil des LVerfG Mecklenburg-Vorpommern, NJ 2007, S. 433-443
  • Die Rechtsprechung des Landesverfassungsgerichts in der ersten Amtszeit, in: Landesverfassungsgericht Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.), Zwölf Jahre Verfassungsgerichtsbarkeit in Mecklenburg-Vorpommern. 15. Greifswalder Rede der Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald, 2008, S. 11-80
  • Eine gewisse Unsterblichkeit: Carl Sartorius (1865-1945) und Felix Stoerk (1851-1908), in: Joachim Lege (Hrsg.), Greifswald -- Spiegel der deutschen Rechtswissenschaft 1815 bis 1945, 2009, S. 223-252

 

In Bearbeitung/Vorbereitung:

  • Bearbeitung von Art. 44 GG (Parlamentarischer Untersuchungsausschuß, PUAG), in: Bonner Kommentar (2008)
  • Bearbeitung von Art. 42 GG (Öffentlichkeit, Mehrheitsprinzip, Parlamentsberichterstattung), in: Bonner Kommentar
  • Die Diktaturkompetenz des Reichspräsidenten – Vorbilder, Genese und Ausprägung des Art. 48 Abs. 2 WeimRV. Zugleich ein Beitrag zur Bewältigung extremer Lagen im Verfassungsstaat